Würziges Drei-Käse-Raclette-Rezept

Würziger und zart schmelzender Käse – wer kann da schon widerstehen? Wem die Käsesorten zu streng schmecken, der kann natürlich auch mildere Sorten, wie z. B. Gouda, Butterkäse oder Camembert. Wichtig ist, dass der Käse gut schmilzt. Denn nur so können sich die Aromen optimal entfalten.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 g Gruyère-Käse
  • 200 g Gorgonzola
  • 200 g Raclette-Käse
  • 600 g festkochende Kartoffeln
  • 1 Glas eingelegte, getrocknete Tomaten
  • 1 Glas schwarze Oliven, entkernt
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 gelbe Paprikaschoten
  • 250 g Serrano-Schinken
  • 250 g Salatcreme
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Stangen Weißbrot
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver (edelsüß)

Zubereitung des Käse Rezepts:

  • Kartoffeln schälen, waschen und in reichlich Salzwasser gar kochen
  • Währenddessen Käse in dünne Scheiben schneiden
  • Paprikaschoten waschen, halbieren, entkernen und in fingerdicke Streifen schneiden
  • Knoblauchzehen pellen und mit einer Knoblauchpresse in die Salatcreme pressen
  • Den Dip mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen

Den Raclette vorheizen. Kartoffeln in Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten. Die Paprikastreifen mit dem Serrano-Schinken umwickeln und zum Raclette stellen. Oliven und getrocknete Tomaten in ein Sieb abschütten und zusammen mit dem geschnittenen Käse anbieten. Kartoffeln mit Oliven und getrockneten Tomaten portionsweise in die Pfännchen geben, mit Käse nach Wahl belegen und solange überbacken, bis der Käse zart zerläuft. Die umwickelten Paprikastreifen auf dem Grill oder der heißen Platte braten. Dazu den Dip und das geschnittene Weißbrot servieren. Ein kräftiger Rotwein ergänzt das Menü.

     Bild Raclette Rezepte

Warum immer nur eine Sorte Käse zum Raclette servieren? Mit dem würzigen Drei-Käse-Raclette treffen Sie sicherlich jeden Geschmack und haben für jede Gelegenheit ein leckeres Gericht. Hier bekommen Sie das Rezept!

Hinterlasse einen Kommentar