Raclette Rezept mit Geschnetzeltem nach Züricher Art

Das klassische Züricher Geschnetzelte wird traditionell mit Kalbsfleisch zubereitet. Wer Kalb nicht so gerne isst, kann hierzu auch Schweinegeschnetzeltes verwenden. Das Gericht passt zu jedem Anlass und ist besonders in der kalten Jahreszeit ein geselliger Genuss.


Zutaten für das Raclette Rezept mit Geschnetzeltem nach Züricher Art:

  • 800 g Kalbsschnitzel
  • 400 g Schweizer Bergkäse
  • 400 g Champignons
  • 150 ml trockenen Weißwein
  • 2 EL Butter
  • 1 Becher süße Sahne
  • 1 kleines Glas Apfelmus
  • ½ Roggen-Vollkornbrot (250 g)
  • Salz, Pfeffer
  • Ein Bund glatte Petersilie

     Bild Raclette Rezepte

So wird das Raclette Rezept zubereitet:

  • Zwiebeln schälen und fein würfeln
  • Champignons abbürsten und in feine Scheiben schneiden
  • Bergkäse grob reiben
  • Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebeln andünsten
  • Kalbsschnitzel in dünne Streifen schneiden, in die Pfanne geben und scharf anbraten
  • Champignons hinzufügen und kurz mit braten
  • Mit Wein ablöschen und bei geringer Hitze für etwa 20 Minuten garen lassen
  • Sahne dazugeben und nochmals aufkochen lassen
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Petersilie waschen, klein hacken und mit unterziehen

Brot zuerst in Scheiben, dann in mundgerechte Würfel schneiden. Apfelmus in eine kleine Schale geben. Alles zusammen mit dem Geschnetzeltem sowie dem Käse zum Raclette stellen. Brotwürfel kurz auf dem Grill oder dem heißen Stein rösten und ins Pfännchen legen. Portionsweise Geschnetzeltes sowie etwas Käse über das Brot geben und dann im Raclette-Grill überbacken. Zusammen mit Apfelmus genießen. Dazu passt ein Grüner Salat.

Kalbsgeschnetzeltes, verfeinert mit Champignons und Zwiebeln – wer kann da schon widerstehen? Probieren Sie doch auch einmal unser Raclette mit Geschnetzeltem nach Züricher Art. Sie werden es lieben!

Hinterlasse einen Kommentar