Garnelen-Raclette – lecker fischig

Ein Raclette ist perfekt für jeden Gastgeber geeignet, da er fast die ganze Zeit mit seinen Gästen zusammen am Tisch verbringen kann. Es lässt sich gut vorbereiten und ist somit stressfrei. Es muss nicht immer der Klassiker sein. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem ganz besonderem Feinschmecker-Raclette mit Garnelen?

 Bild Raclette Rezepte

Für das Garnelen-Raclette mit vier Personen werden 400 g Garnelen benötigt, wozu gut tiefgekühlte Produkte verwendet werden können. Natürlich können auch frische Garnelen verwendet werden, jedoch sind diese meist deutliche teurer. Dazu werden 75 Gramm Butter und drei Esslöffel Cognac benötigt. Des weiteren kommen ¼ Liter süße Sahne, Pfeffer aus der Mühle sowie 600 Gramm Raclette-Käse und 8 Scheiben Baguette dazu.

Die Garnelen werden nach dem auftauen in der heißen Butter angedünstet und anschließend mit etwas Pfeffer bestreut. Nach ungefähr acht Minuten wird der Cognac zusammen mit der Sahne angegossen. Das Ganze muss so lange auf kleiner Flamme weiter köcheln, bis die Mischung aus Sahne und Cognac nahezu komplett einreduziert ist. Die Teller vorwärmen, sodass sie gut warm sind. Auf die aufgewärmten Teller kommen die Garnelen. Bevor die Garnelen auf den Tellern angerichtet werden, den Käse schmelzen, der dann im Anschluss über die Garnelen gegeben wird. Es wird noch etwas Pfeffer darüber gestreut, wer das nicht möchte, kann den Pfeffer natürlich auch weglassen. Zu diesem Garnelen-Raclette, das nicht nur echte Feinschmecker begeistert, wird das französische Baguette gereicht.

 Bild Raclette Rezepte

Hinterlasse einen Kommentar