Saucen und Dips für Raclette

Silvester steht vor der Tür und damit natürlich auch die Hochzeit für Raclette. Die Kunst besteht natürlich nicht (nur) darin, ein tolles Raclette Rezept zu zaubern, sondern das auch mit den passenden Saucen und Dips zu versehen.

Im Folgenden finden Sie hier ein paar Empfehlungen zu Saucen und Dips, die ich auf den letzten Feiern ausprobiert habe bzw. die aus Familienrezepten entstammen.

Generell sollten Sie bei einem Raclette mindestens vier bis fünf Saucen oder Dips reichen. Dadurch kann vieles miteinander kombiniert werden und es wird nie langweilig beim Essen!

Hier einige Vorschläge zu Dips und Saucen für Raclette Rezepte:

(1) Guacamole (Avocado-Dip für 4 Personen)

 Bild Raclette Rezepte

  • 1 Avocado
  • 1 kleine Limette
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Tomate
  • Gewürze: Zucker, schwarzen Pfeffer, Salz, Cayenne-Pfeffer, Chili-Pulver

Die Avocado häuten und den Stein entfernen; das Fleich pürieren. Anschließend den Saft der zerdrückten Limette mit dem Avocado-Püree und den zerkleinerten Zwiebeln vermengen (macht wirklick Spaß :-). Tomate zerkleinern und unterheben. Danach leicht (!) anwürzen und abschmecken und ab in den Kühlschrank. Kühl schmeckt’s am besten!

(2) Chili-Pfeffer-Buttermilch (Sauce für Gewagte für 4 Personen)

  • 250 ml Buttermilch
  • Milch
  • Chili-Pulver, ggf. zusätzlich eine Chili-Schote
  • Cayenne-Pfeffer
  • Majoran

Buttermilch mit Milch verbinden; anschließend etwas Cayenne-Pfeffer und etwas Chili-Pulver sowie Majoran beigeben. Kosten! Schmeckt’s? Das ist doch mal was “besonderes”.

(3) Aioli (Knoblauch-Dip für 4 Personen)

  • 1 Ei
  • 1 mittelgroße Knoblauch-Zehe
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 150 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Das Eigelb vom Eiweiss trennen; Knoblauch zerdrücken und mit Eigelb vermischen. Anschließend unter ständigem Rühren zuerst den Zitronensaft und anschließend das Olivenöl zugeben und solange schlagen bis alles eine halbfeste Masse wird. Hier ist besonders darauf zu achten, dass die Zutaten nicht zu kühl sind. :-) Und immer schön schlagen und rühren. Sonst wird’s auch nix mit dem Aioli!

(4) Orangenöl oder Zitronenöl (mal was anderes für 4 Personen)

entweder kaufen im Delikatessenlade oder selbst machen :-)

Hier die Express-Fassung für Nicht-Delikattess-Laden-Nutzer:

  • Schale von 3 Orangen ODER 4 Zitronen
  • 250 ml Kern- oder Speiseöl

Schale der Orange ODER Zitrone mit einer Reibe klein zermahlen und sammeln; die Schalen werden anschließend mit dem Öl im Mixer zerkleinert. Danach lassen Sie die Sauce dunkel bei Zimmertemperatur für 48 h ziehen. Im Anschluss separieren Sie Satz und Flüssigkeit. Et voilà – Ihr Orangenöl bzw. Zitronenöl ist fertig… sollten Sie aber auf jeden Fall mit Dosierung und Zusammensetzung testen. Auch Limetten sind testbar!

(5) Schimmelkäse-Dip :-) (iihhhh ? für 4 Personen)

  • 300 g Bavaria Blu (oder anderen Blauschimmelkäse)
  • 200 g süße Sahne
  • Basilikum, Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • (Milch)

 Bild Raclette Rezepte

Käse und süße Sahne vermengen. Ggf. eignet sich hier ein Mixer (wenn dieser wieder zu säubern ist! :-) ) und anschließend mit Gewürzen besänftigen. Tipp: Mit Milch auch noch weiter abdämpfen.

(6) Curry-Sauce (klassisch östlich für 4 Personen)

  • 1 Packung Curry-Mix
  • 150 g Creme fraiche
  • 50 – 100 ml Milch
  • 1 kleine Tomate
  • etwas Basilikum, Salz, Pfeffer

Tomaten waschen und zerkleinern; Creme fraiche und Milch verrühren, Tomatenstücke hinzufügen und wieder verrühren. Anschließend Curry-Mix hinzufügen sowie vorsichtig etwas Salz und Pfeffer. Basilikum als Zierde drauf legen und ab in den Kühlschrank! :-)

Viel Spaß!!!

2 Kommentare »

  1. Tips zum Weihnachtsfest said,

    Dezember 19, 2007 @ 12:44

    [...] Für diejenigen unter Ihnen, die zu Weihnachten auch ein Raclette geplant haben, gibt es hier noch tolle Saucentips zum Raclette.  [...]

  2. Die Raclette-Jahreszeit kommt | Meine besten Raclette Rezepte said,

    Dezember 1, 2014 @ 20:06

    […] Soßen Neben den Raclette-Rezepten können Sie auch mit Raclette Soßen einiges aufpeppen. Hierzu empfehle ich Ihnen meine Rezepte zu den Raclette Soßen. Auch da […]

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar